Wir bauen Ihren Garten!

Gartenpflege

Garten- und Landschaftsbau

Facilitymanagement

Kontakt

Mai


Blütezeit im Garten

Unsere Wiesen und Gärten verwandeln sich in einen üppigen Blumenteppich. Blütezeit haben unter anderem Akelei, Enzian, Ehrenpreis, Flammende Liebe, Glockenblumen, Grasnelke, Hornkraut, Lupinen, Margariten, Pechnelke, Schafgarbe, Trollblume, Tränendes Herz, Anemonen, Waldrebe, Berberitzen, Besenginster, Fingerstrauch, Flieder, Geißblatt, Lavendelheide, Rotdorn, Rhododendron, Schneeball, Tulpenbaum und Zwergmispel.


Allerlei nützliche Ratschläge für Garten, Haus und Hof:

Nach ihrer Blütezeit sollten die im Frühjahr blühenden Sträucher ausgelichtet und die Zwiebel- und Knollengewächse gesteckt werden. Die Erdbeeren sind zu mulchen, die ersten auftretenden Schädlinge mit Kräuter- und Brennesseljauche zu bekämpfen.
Fällig wird um diese Zeit der erste Rasenschnitt; das davon gewonnene Gras sollte man etwas abtrocknen lassen, um es dann als Mulchmaterial für Baumscheiben oder auch für das Gemüsebeet zu verwenden. Die warmen Maitage eignen sich auch zur Anlegung neuer Rasenflächen, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist. Wer sich im kommenden Sommer über Leben im Gartenteich freuen möchte, für den ist es ebenfalls höchste Zeit, zum Spaten zu greifen.
Die Obstbäume sollten auf Spinnmilben, die an der Unterseite der Blätter leben, untersucht werden. Die Wurzelscheiben der Bäume sind zu lockern und mit einem Volldünger wie Mulch zu versehen.